· 

Basketballer gewinnen den Titel 2014

Die Herren sind Deutscher Meister 2014!

 

Bericht – Deutsche Meisterschaft in Berlin, 25. und 26. April 2014

 

 

Am Freitag und am Samstag, den 25. und 26. April 2014, fand die zweitägige  Deutsche Meisterschaft in Berlin statt. Es wurde von Berliner GSV reibungslos organisiert.

 

 

Erster Match im Viertelfinale war GTSV Frankfurt gegen Heimmannschaft Berliner GSV. Wir haben mit 62 zu 49 gewonnen. Mesut Arslan erzielte im Spiel mit 20 Punkten. Somit waren wir im Halbfinale und mussten gegen GSV Würzburg auftreten. Gegen GSV Würzburg gewannen wir endlich mit 73:51.  Mesut Arslan punktet 28 und Michael Hanft 20.

 

 

Im Finale spielten wir gegen GSC Fürth mit allen slowenischen Spielern. Es war ein sehr spannendes Spiel bis zur letzter Sekunde. Anfangs waren die Starting-Five (Mesut Arslan, Renato Vogt, Mohamed Seraji später Benjamin Ruess, Michael Hanft und Fabian Müller) auf dem Platz und wir hielten unseren Vorsprung circa 6 Punkte bis 13 Sekunden vor dem Schluss. Eine überaus spannende Szene für 13 Sekunden dauerte die ganze 6 Minuten.

 

Noch 3 Sekunden stand das Ergebnis 59 zu 56 für uns und nach vielzähligen Auszeiten gab es einen Einwurf für GSC Fürth. Matuc mit Nummer 9 von GSC Fürth warf direkt von einem Einwurf aus der 3-Punkte-Zone und Michael Hanft hat ihm dabei gefoult, die Dreier für GSC Fürth plus 1 Freiwurf! Zugleich war das fünfte persönliche Foul für Michael Hanft und so musste er vom Platz gehen. Es stand 59 zu 59. Noch 1 Sekunde. Spieler von GSC Fürth haben uns aufgehetzt und jubelten, dass entweder einen Sieg für GSC Fürth oder eine Verlängerung geben wird.  Jetzt gab 1 Freiwurf für GSC Fürth und Matuc betrat die Freiwurfzone. Müller und Arslan standen an der Freiwurfzone. Nach dem Wurf landete der Ball zur linken Seite – also nicht getroffen – und Arslan versuchte zu reboundieren. Dabei sah Arslan gleich, dass Matuc und Sebjan zu ihm rannten, indem er versuchte den Ball zu nehmen, jedoch gab es einen Zusammenstoß, somit lag Arslan auf dem Boden. Der Schiedsrichter hat in dieser Situation auf einen Foul entschieden! Nun war es eine große Erleichterung für uns GTSV Frankfurt, der Schiedsrichter entschied mit der Schlusszeit 2 Freiwürfe für GTSV Frankfurt. Aaki rannte über dem Spielfeld und hetzte an GSC Fürth zurück. Nach großer Aufregung nahm unser Trainer Endress ihn wieder zurück auf dem Platz. Arslan ging zur Freiwurfzone und traf den Korb. Der zweite Freiwurf warf Arslan mit linker Hand, gescheitert – trotz stand es 60:59 für uns.

 

 

Endlich heißt es DEUTSCHER MEISTER für Gehörlosen Turn- und Sportverein Frankfurt, wir jubelten ohne Ende! Es war ein gutes Teamspiel mit starker Teamgeist. Vogt erzielte 22 Punkten, Arslan 19 Punkten und Ruess 11 Punkten.

 

 

Einen besonderen Dank möchten wir an unserem Trainer, Jürgen Endress, für seinen Philosophie mit Taktik, Spieleinstellungen sowie wertvolle Systeme ausrichten. Er gab auch Stärke, Gelassenheit und Kopfarbeit an uns. Ebenso möchten wir auch an alle Damen von GTSV Frankfurt und Claudio Pati für die Unterstützung danken. Auch möchten wir unseren Sponsor  Fraport AG  für die langjährige Förderungen herzlichst bedanken. Wir holten unseren ersten Deutschen Meisterschaft im Gedanken an Herbert „Bimbo“ Stäcker!

Bericht von Sparte Basketball

Stehend von links: Endress, Müller, Hanft, Seraji, Kirchner und Vogt
Kniend von links: Appel, Arslan, Ruess und Aaki

Vereinsbüro

GTSV Frankfurt am Main 1908 e.V.

Rothschildallee 16 A

60389 Frankfurt am Main

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung per Mail.